Psychotherapie ┬╗ Sucht

Sucht

sucht

Sucht ist eine psychische Krankheit und keine Willensschw├Ąche.

Egal, um welche Sucht es sich handelt: Esssucht, Kaufsucht, Sexsucht, Spielsucht, Drogensucht oder Mediensucht. Au├čerdem kann es zu Suchtverlagerungen kommen. Wenn sich ein Suchtged├Ąchtnis gebildet hat, brauchen viele Menschen professionelle Hilfe. Das ist heutzutage schon viel legitimer und ├╝blicher als fr├╝her. F├╝r das Suchtverhalten, gibt es meistens nicht nur einen Grund. Die Ausl├Âser und
Hintergr├╝nde sind sehr unterschiedlich.  Es treffen biologische Faktoren, Pers├Ânlichkeitsfaktoren, soziale Faktoren und Konsummittelfaktoren zusammen. Wir sprechen also von einem Bio-psycho-sozialen Modell.

Die ├╝blichen Abh├Ąngigkeitskriterien der Sucht sind:

  • Craving (Verlangen)
  • K├Ârperliche und seelische Entzugserscheinungen
  • Toleranzentwicklung
  • Einengung auf die Alkoholeinnahme
  • Anhaltender Konsum
  • Kontrollverlust

Von diesen m├╝ssen nur drei f├╝r einen Zeitraum von einem Jahr zutreffen, dass man von einer Sucht spricht.

Ich arbeite seit Jahren mit Menschen mit Suchterkrankungen. Meine Erfahrung, sagt mir, dass jeder unterschiedlicher Behandlung bedarf, aber dennoch sich viele Probleme und Verhaltensweisen ├╝berschneiden. So kann ich mit meiner Erfahrung, Strategien, Ma├čnahmen und Reflexion das Suchtgeschehen verstehen und in den Griff bekommen. Es haben schon sehr viele Menschen einen Umgang damit geschafft. Ob es Abstinenz oder kontrollierter Umgang ist. Gestalten Sie ihre Ziele mit.

Ich mache Sie zum Experten und erarbeite mit Ihnen an einem g├╝nstigen Konsumverhalten. Den alten Weg haben Sie sicher lange schon probiert. Ich bin ├╝berzeugt auch mit Ihnen eine Weg zu finden, indem Sie verstehen lernen, wie Sie mit ihren S├╝chten umgehen k├Ânnen. Gehen Sie mit mir einen Neuen. Rufen Sie mich gleich an und sagen Sie mir, dass Sie diese Zeilen gelesen haben und schlagen Sie damit einen Weg in Selbstbestimmung, Gesundheit und Pers├Ânlichkeitsentwicklung ein. Sie k├Ânnen entspannter, fitter und stabiler werden. Bald werden ihre Gedanken klarer, die Gef├╝hle regulieren sich und Sie f├╝hlen sich freier.

zur├╝ck

Schlagw├Ârter: